Westmalle

Das Westmalle wird von belgischen Trappistenmönchen in der belgischen Westmalle Abtei gebraut. Der Gewinn der Brauerei versorgt das Kloster und wird für karitative Werke eingesetzt. Das erste selbst gebraute Trappistenbier wurde 1836 serviert. Die Trappistenbiere werden ausschließlich mit natürlichen Inhaltsstoffen gebraut und gären in der Flasche nach. Der Geschmack ist rund und komplex, würzig und fruchtig mit einem bitter-frischen Abgang.