Hopfenfeste 2017

Aus Leidenschaft zum Bier bringen wir euch 2017 mit unseren Hopfenfesten zahlreiche Brauereien und eine außergewöhnliche Vielfalt an unterschiedlichen Bieren in drei Städte im Ruhrgebiet!

Kommt bei den Bierfestivals mit uns auf eine Reise durch den großen Kosmos der Bierkultur! Damit ihr alle die Gelegenheit habt die Reichhaltigkeit und Vielfalt von Bier zu erleben, bekommen die Städte Bochum, Recklinghausen und Gelsenkirchen Buer dieses Jahr die Schaumkronen.

Reichlich flüssiges Gold floss bereits Ende April beim zweiten Festival der Dortmunder Bierkultur 2017 und hat uns Durst für unsere drei Hopfenfeste 2017 gemacht, die jeweils vier Tage von Donnerstag bis Sonntag im Zeiches des Biers stehen lassen. In Gelsenkirchen Buer auf der Domplatte beginnt die erste Reise durch die Geschmackswelt der Biervielfalt am 20. – 23. Juli. Dort bieten wir euch wieder eine breite Fülle an den leckersten und ungewöhnlichsten Bieren aus der ganzen Welt, aber auch eure Lieblinge aus den Brauereien bei euch um die Ecke. Ihr wisst was das bedeutet: Durst mitbringen, Bierweisheiten austauschen, und die neuen Hopfenfavoriten kennen lernen.

Am 17.-20. August machen wir weiter mit dem Hopfenfest auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen. Ihr könnt euch sicher sein, auch hier in der gewaltigen Auswahl nochmal neue Spezialitäten des ältesten alkoholischen Getränks der Welt zu probieren. Damit ihr uns nicht vor lauter Biergenuss von der Bank kippt, haben wir bei allen Hopfenfesten für vielfältige Street Food Leckereien gesorgt. Die letzte Chance auf die goldenen Schätze habt ihr vom 24.-28. August auf dem RIFF Gelände am Bermuda3Eck in Bochum. Hier gehen wir in die letzte Runde für das Jahr 2017, und wenn ihr schon in Gelsenkirchen und Recklinghausen mit dabei wart, könnt ihr euren Freunden sicherlich die ein oder andere Hopfenspezialität empfehlen.

Wir können es alle kaum noch erwarten bis die Hopfenfeste 2017 starten und wir mit euch die Biervielfalt gebührend feiern können!

Alle weiteren Informationen folgen in Kürze!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*