Skandinavien: Das Bierland

Skandinavien: Das Bierland

Archive

Home > Bierwissen > Skandinavien: Das Bierland
von Sarah
|
4. Oktober 2021
|
Aufrufe

Wenn man an die skandinavischen Länder Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland denkt, fallen einem zuerst Bilder dessen atemberaubenden Landschaften ein. Doch neben den tollen Landschaften hat Skandinavien noch etwas ganz anderes zu bieten: BIER!

Denn schon die Nachfahren der Wikinger brauten in Skandinavien ihr eigenes Bier. Das Resultat ist heute eine vielfältige und leckere Bierkultur. In diesem Blogpost geht es um die verschiedensten Bierstile aus Skandinavien. 

Schweden

Schweden ist das Land des Köttbullars und des fermentierten sauren Herings. Obwohl in Schweden die Trinkkultur vor allem auf Spirituosen basiert, hat sich über die Jahre eine kreative und leidenschaftliche Braukultur im Land entwickelt. 

In einem konventionellen schwedischen Supermarkt kann man lediglich das „lättöl“ bzw. „folköl“ mit einem Alkoholgehalt von bis zu 3,5 % kaufen. Diese beiden Begriffe bedeuten so viel wie Leicht- oder Einfachbier. Biere, die einen Alkoholgehalt von über 3,5 % haben, gelten als „Systembolaget“ und müssen in speziellen staatlichen Monopolläden, wo auch Wein oder andere Spirituosen verkauft werden dürfen, angeboten werden. Dadurch haben alkoholische Getränke eine dementsprechend hohe Besteuerung. Daher importieren einige schwedische Touristen aus Dänemark das schwedische Bier wieder zurück, da die Steuern dort wesentlich geringer sind. 

Das Monopol des „Systembolaget“ hat jedoch entscheidende Vorteile für die Bierkultur Schwedens. Denn da der Ankauf der verschiedenen Biere auf staatlicher Ebene erfolgt, entfallen kleineren Brauereien Transportkosten, sodass sie ihre Biere landesweit vertreiben können. Dadurch resultiert für alle Bierfreunde eine breit gefächerte Auswahl der verschiedensten Biersorten. So kann man landesweit auch speziellere Biersorten erhalten, wie beispielsweise Honigbier oder andere Brauarten wie Ales.

Schwedische Biersorten

Mariestads Export

Das Mariestads Export ist ein sehr kräftiges, malzbetontes Bier mit einem Alkoholanteil von 5,3 %. Das Bier hat eine ausgewogene Süße, die perfekt mit dem Malzgeschmack harmoniert. 

Sofiero Original

Das Sofiero Original hat mit 5,2 % schon einen recht hohen Alkoholanteil für ein schwedisches Bier. Mit seinem leichten Hopfen Aroma, weniger Bitterkeit und der fruchtig zitronigen Note überzeugt das Bier seine Fans. 

Auch weitere schwedische Biere wie Femkommatvåan, Stockholm Festival, Falcon Export oder das Norrlands Guld Export sind sehr beliebt.

Norwegen

Auch die norwegische Braukultur geht bis ins Mittelalter zurück. Schon immer wurde in Norwegen das eigene Bier gebraut. Das Bier war damals sogar so wichtig, dass es im Mittelalter gesetzlich vorgeschrieben war, zu Weihnachten Bier zu brauen. Beim dritten Verstoß gegen dieses Gesetz konnte man sogar seinen Hof verlieren. Bis zum Jahre 1850 wurde in jedem Haushalt selbst Bier gebraut, bis der Konsum des harten Alkohols ein katastrophales Ausmaß erreichte. Schnell kam daher die Gründung der kommerziellen Brauereien. So gab es bald etwa 300 Brauereien im Land. 1912 wurde dann sogar das Heimbrauen in Norwegen verboten, wenn das Malz nicht selbst vom Brauer hergestellt worden ist. Somit war der Untergang des Heimbrauens vorprogrammiert. 

Mit dem Beginn der 2000er-Jahre bauten Pioniere die norwegische Bierkultur neu auf. Viele Craftbier-Brauereien kamen ins Land und kreierten viele neue leckere Biere. Eine der wichtigsten Brauereien war die Nøg­ne Ø Brauerei, welche im Jahr 2002 gegründet worden ist. 

Norwegische Biersorten

Lervig House Party

Das Session IPA von Lervig ist ein leichtes Bier mit einem Alkoholgehalt von 4 %. Es hat eine geringe Bitterkeit und an Hopfen wird hier auch nicht gespart. Dafür hat das Bier einen tropisch-fruchtigen Charakter.

Lervig Lucky Jack

Das Lucky Jack ist ein klassisches American-Style Pale Ale. Das besondere bei dem Bier ist das verwendete Hopfen-Trio Amarillo, Chinook und Citra, welches dem Bier einzigartige Aromen verleiht. 

Neben diesen beiden Bieren sind auch das Lervig Tasty Juice, Lervig No Worries, Lervig Sour Suzy und das Amundsen Crushed Velvet sehr beliebt. 

Dänemark

Dänemark ist eine echte Biernation, das Bier wird dir hier zu jeder Speise angeboten. Auch findet man in fast jeder Region eine kleine lokale Brauerei. Die dänische Brauerei Carlsberg ist sogar auf Platz 4 der weltweit größten Brauereien. 

Schon immer galt Dänemark als ein klassisches Bierland. Und das, obwohl es bis Ende der 1990er-Jahre fast nur eine Biersorte im Land gab, nämlich das Pils. Dieses wurde allerdings unter den verschiedensten Namen angeboten, doch durch Geschmack und Qualität ähnelten sich die angebotenen Biere sehr. 

Nach der Jahrhundertwende änderte sich einiges in Dänemark. Die Menschen fingen an umzudenken und wollten ein gutes, rein gebrautes Bier. Auch wollten sie fortan wissen, welche Inhaltsstoffe in einem Bier enthalten sind. Der Biermarkt in Dänemark erlebte eine Revolution, denn der Verkauf von speziell gebrautem Bier ist das größte wachsende Segment im dänischen Einzelhandel. Also ist es kein Wunder, dass seit den 2000er-Jahren über 35 neue Brauhäuser ihre neuen Bier-Kreationen verkaufen. Die neuen Brauereien setzen auf neue Biere ganz nach deutschem, englischem oder amerikanischem Vorbild. Am wichtigsten ist jedoch, dass sie auf die Qualität des Bieres achten. 

Dänische Biersorten

Carlsberg

Mit dem Slogan “Wahrscheinlich das Beste Bier der Welt” wirbt die Brauerei für ihre Biere. Das Carlsberger wird untergärig nach dem Deutschen Reinheitsgebot mit Gerstenmalz gebraut und hat einen Alkoholgehalt von 5 %. Es ist ein relativ mildes Bier mit einem malzigen und erfrischenden Zitrus Geschmack. 

Midtfyns Bryghus Chili Tripel 

Das Midtfyns Bryghus Chili Tripel Bier hat es in sich, denn mit einem Alkoholanteil von 9,2 % ist es ein relativ hochprozentiges Bier. Inspiriert ist das Bier von belgischen Bieren, auch hier wird beim Brauen eine belgische Hefe und Chili verwendet. Trotz des Chilis ist das Bier sehr malzig und süß. Die Hopfennote steht eher im Hintergrund mit einer leichten würzigen Note. 

Weitere beliebte Biere in Dänemark sind beispielsweise das Tuborg Pilsner, Ceres Stout, Sort Hvede oder das Brown Ale.

Finnland

Finnland ist bekannt als das Land der Sauna, doch darüber hinaus hat das Land noch viel mehr zu bieten. Denn genau wie die deutsche Bierkultur auch, geht die finnische Bierkultur weit bis ins Mittelalter zurück. Das Bier aus Finnland gilt als eines der besten der Welt. Nicht nur national ist das Bier sehr beliebt, auch außerhalb der Landesgrenzen wird das Bier immer beliebter und wird daher in umliegende Länder exportiert. Wie in Deutschland ist das Bier eines der meistgetrunkenen Getränke im Land. Daher haben sich viele Brauereien im Land einen Namen gemacht und haben ihren Hauptsitz in Finnland. 

In Finnland gibt es sehr viele große Brauereien, wie beispielsweise die Malmgard Brauerei. Diese ist wohl die beliebteste in ganz Finnland, denn sie brauen eines der meistverkauften Biere im ganzen Land. Eine weitere nennenswerte Brauerei Finnlands ist die Panimoravintola Huvila. Neben den großen bekannten Brauereien brauen die kleinen traditionellen Brauereien ihre Biere für die Gäste. Die Finnen legen sehr viel Wert auf Traditionen, daher wird das Bier eher weniger exportiert, sondern selbst im Land hergestellt. 

Finnische Biersorten

Lapin Kulta Premium Lager

Das malzbetonte Lagerbier hat einen Alkoholgehalt von 5,2 %. Das Bier ist sehr beliebt in Skandinavien und ist sehr süffig und erfrischend. 

Lapin Kulta Premium Export

Das Export Bier ist ein sehr würziges und herbes Bier. Der Alkoholanteil bei diesem Bier liegt bei 5,8 %. 

Neben diesen beiden Bieren sind außerdem das Karhu A, Hartwall Polar Monkeys Chair Man India Pale Ale, Kukko Lager oder das Malmgård Dinkel sehr beliebt. 

Fazit

Obwohl Skandinavien für seine atemberaubende Natur und Landschaft bekannt ist, kommt auch der Biergenuss bei einer Reise nicht zu kurz. Skandinavien hat eine sehr weit zurückliegende Biergeschichte und Bierkultur, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. 

Top envelopephone-handsetcross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram